Startseite > Gemeinde erleben > Miteinander > Israelkreis

Israelkreis

Juden und Christen sind in besonderer Weise miteinander verbunden. Im Zeugnis des Alten Testamentes liegt die gemeinsame Wurzel ihres Glaubens. Das Wort aus Jesaja 40 „Tröstet, tröstet mein Volk“  ist für viele gläubige Christen und auch für uns der Aufruf Gottes, sich an die Seite Seines Volkes zu stellen und für Seinen „Augapfel“ im Gebet einzustehen. Jesus Christus kam in diese Welt, zuerst für die Juden, dann für uns, und in der Zeit des ständigen Krieges und Kampfes ringt das Volk Israel um Trost und Hoffnung.

JerusalemDer Israelkreis versammelt sich 1 x im Vierteljahr am Donnerstagnachmittag um 
16 Uhr zum Gespräch, zum Austausch von Informationen aus Israel und zum Gebet. 
Die genauen Termine entnehmen sie bitte dem Kalender. Wir dürfen in diesem Bereich immer wieder lernen und erleben, wie Gott wirkt und Veränderung schenkt, wenn wir uns Ihm zur Verfügung stellen.

Wir wissen uns besonders jenen jüdischen Menschen verbunden, die Jesus Christus als den Messias erkannt und angenommen haben. So treten wir besonders für diese messianischen Juden und ihre Gemeinden, aber auch für unsere arabischen christlichen Brüder und Schwestern im gesamten Nahen Osten vor Gott in unseren Gebeten ein. Ihr Zeugnis in Israel und in der Welt möchten wir durch Gebet und Zeichen der Verbundenheit stärken und stützen. 

 

 
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Schöningen | Helmstedter Straße 10 | 38364 Schöningen | Tel. 05352-1570 | Mail: efgschoeningen@t-online.de
Home Home